Ratgeber Autokauf: Wie verkaufe ich mein gebrauchtes Fahrzeug ohne Probleme?

Gebrauchte Fahrzeuge wollen irgendwann verkauft werden. Es gibt Statistiken die davon ausgehen, dass gebrauchte Fahrzeuge im Schnitt zwischen 8 und 10 Jahre alt sind, bevor sie den Besitzer wechseln und verkauft werden. Oftmals werden die Fahrzeuge auf dem privaten Automarkt angeboten und finden hier einen neuen Besitzer. Nicht jeder Autobesitzer hat jedoch Lust darauf, seinen Wagen auf dem privaten Gebrauchtwagenmarkt zu inserieren und die entsprechenden Gespräche mit potenziellen Käufern und Interessenten zu führen.

Auch Probefahrten und vieles mehr, was rund um das gebrauchte Fahrzeug wahrgenommen werden kann sind nicht so leicht zu arrangieren und kosten jede Menge Zeit und gegebenenfalls auch Nerven. Wer sich dazu entscheidet, einen gebrauchten Wagen zu verkaufen, der kann jedoch auch direkt mit einem Händler in Kontakt treten.

Gebrauchtwagenhändler kümmern sich unkompliziert um den Ankauf der Fahrzeuge

Es gibt Händler, die sich auf den Handel mit gebrauchten Fahrzeugen spezialisiert haben und die Autos ankaufen und genau wissen, wie sie weiter verwertet werden können. Viele Fahrzeuge, die gebraucht angekauft werden, werden für den Export in andere Länder und zum Teil auch in andere Regionen der Welt bereitgestellt. Wer also seinen privaten PKW oder Bus verkaufen möchte, kann dies ohne großen Aufwand tun und dabei im Export entsprechende Käufer finden.

Gebrauchtwagenhändler, die Fahrzeuge für den Export suchen sind in der Regel nicht sehr pingelig und kaufen Fahrzeuge auch mit Defekten oder einem Reparaturstau an. Das liegt daran, dass in anderen Ländern der Welt andere Standards herrschen und Fahrzeuge, die für den Erstmarkt in Europa nicht mehr gut genug sind, in anderen Ländern ohne Probleme genutzt werden können. Der komplette Handel mit den Fahrzeugen wird von Gebrauchtwagenexperten vollzogen, die sich mit der Materie bestens auskennen.

Regionale Gebrauchtwagenexperten online finden

Je nach Region gibt es unterschiedliche Firmen und Experten, die sich mit dem Handel von gebrauchten Fahrzeugen auskennen. Wer im Bereich Autoankauf Berlin & Umland sucht, findet zahlreiche seriöse Händler, die zum Teil schon seit Jahrzehnten aktiv sind und hier wirklich viele Fahrzeuge bewegt haben. Neben klassischen Gebrauchtwagen sind es auch Unfallfahrzeuge oder zum Beispiel PKW und Busse sowie Nutzfahrzeuge, die für den Export vorbereitet werden.

Deutsche Markenhersteller wie z.B. BMW, Mercedes und Volkswagen sind auf dem internationalen Markt der Fahrzeuge besonders begehrt. Auch 10 Jahre alte Fahrzeuge, oder ggf. noch ältere Fahrzeuge werden im Ausland noch angefragt und erleben hier meist noch einige Jahre der Nutzung.

Welche Vorteile bietet die Abwicklung über einen regionalen Gebrauchtwagenhändler?

Die Abwicklung über einen regionalen Gebrauchtwagenhändler funktioniert in der Regel reibungslos und zügig. Das liegt daran, dass der Händler schon Erfahrung hat und genau weiß, wie ein Fahrzeug abgemeldet wird und welche Unterlagen für den Verkauf relevant sind. In der Praxis kann ein gebrauchter Wagen schnell und leicht verkauft werden. Häufig entscheiden sich die Gebrauchtwagenhändler dazu, die Fahrzeuge in bar zu bezahlen, so dass der Verkäufer definitiv sein Geld sieht, was auch bei einem alten Fahrzeug kein Problem darstellt.

Wer sich dazu entscheidet, dass ein Unfallfahrzeug verkauft werden muss, der dürfte bei einem Gebrauchtwagenhändler, der sich auf solche Fahrzeuge spezialisiert hat, ebenfalls keine Probleme bekommen. Zum Teil können Fahrzeuge, die nicht mehr fahrtüchtig sind auch abgeholt werden, was natürlich sehr praktisch ist.

Wohin werden die gebrauchten Fahrzeuge verschifft?

Händler, die sich auf den Ankauf von gebrauchten Fahrzeugen spezialisiert haben, nutzen in der Regel den Export, um diese Fahrzeuge zu neuen Kunden zu bringen. Im Export gehen viele der Fahrzeuge aus Deutschland direkt nach Afrika. Der Hafen in Hamburg wird dabei in der Regel sehr intensiv genutzt, um die Fahrzeuge kostengünstig und auch in großen Mengen nach Afrika bringen zu lassen. Hierbei kommt es nicht darauf an, ob der Wagen die eine oder andere Beule hat. Grundsätzlich werden die Fahrzeuge in Afrika vor allem fahrtauglich gebraucht oder vor Ort repariert. Die Reparaturen, die hier zum Teil gar nicht mehr lohnenswert sind, können in Afrika vor Ort ohne großen Aufwand realisiert werden und natürlich auch deutlich preisgünstiger.

In Afrika kann es definitiv der Fall sein, dass die Fahrzeuge noch viele Jahre weiter genutzt werden. Vor allem Kleinbusse und Fahrzeuge, in denen viele Menschen transportiert werden können, sind in Afrika natürlich sehr gefragt. Gleichzeitig können gebrauchte Fahrzeuge hier sehr günstig eingekauft und genutzt werden. Die Nachfrage nach Fahrzeugen die aus Deutschland stammen ist in Afrika definitiv sehr hoch und dürfte auch in den nächsten Jahren noch vorhanden sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.