Wie es sich anfühlt Benzin im Blut zu haben

Autofreak. Autonarr. Autoliebhaber. Gaskranker. Tuningfreak…

Jeder der auch nur einen einzigen Tropfen Benzin im Blut hat, musste sich solche Ausdrücke bestimmt schon einmal anhören, wenn er bis tief in die Nacht am Auto geschraubt hat oder Sonntag bei bestem Sonnenschein die Felgen auf Hochglanz poliert hat.

Jemand der kein Benzin im Blut hat, kann einfach nicht verstehen wie sich das anfühlt.

Darum wollen wir allen Nicht-Autofreaks mal zeigen, wie es sich anfühlt für seine Kiste zu leben.

Wenn man den Fehler gefunden hat, warum die Karre während der Fahrt ruckelt:

Benzin im Blut 1

 

 

 

 

 

 

Wenn dein Beifahrer nach dem Discobesuch aufs Armaturenbrett kotzt:

benzin-im-blut-2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn die Freundin erzählt, dass sie beim Einparken „ein wenig“ angefahren ist:

benzin-im-blut-3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn man ein Fahrverbot bekommt:

benzin-im-blut-4

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Wenn in der Polizeikontrolle der Vordermann rausgezogen wird:

benzin-im-blut-5

 

 

 

 

 

 

Wenn Formel 1-Sonntag ist:

benzin-im-blut-6

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn der Nachbar erzählt, dass er für über 100 EUR die Zündkerzen wechseln lassen hat:

benzin-im-blut-7

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn man nach 3 Stunden Auto polieren in ein Unwetter hineinfährt:

benzin-im-blut-8

 

 

 

 

 

 

 

Wenn es mit den Jungs raus auf den Asphalt geht:

benzin-im-blut-9

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir hoffen Ihr könnt uns nun alle etwas besser verstehen.

@Autofreaks: Welches Gefühl fehlt hier eurer Meinung nach noch? Kommentiert doch einfach hier unter dem Artikel. Wir freuen uns auf eure Meinungen!

Eure Autoverwerter mit Benzin im Blut…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.